EINEN SCHNITT VORAUS.

Rundholzeinkauf

Holz aus der Region für die Region

Holz ist DER Werkstoff mit dem ökologischsten Co2-Fußabdruck von allen Baustoffen. Aus diesem Grund ist es unser erklärtes Ziel, diese perfekte CO2-Bilanz nicht durch unnötig lange Transportwege zu verschlechtern. Unter dem Motto „Holz aus der Region für die Region“ haben wir es uns zum Ziel gesetzt, unseren Rohstoff möglichst regional einzukaufen. Wir verarbeiten vorwiegend Nadelholz aus dem Mühl- und Waldviertel sowie dem angrenzenden Böhmerwald, welches ausschließlich aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

Holzarten:

Fichte, Lärche, Douglasie

Sortimente:

Bloch 4m / 5m

 

Doppelbloch 6m / 7m / 8m

 

Langholz 12-17m

 

Rundholzübernahme

EINEN SCHNITT VORAUS bei Transparenz und Professionalität

    Die betrieblichen Herausforderungen werden nicht notwendigerweise von der Nutzlast, sondern von den Wegen bestimmt, auf denen wir fahren. So können enge Waldwege zur großen Herausforderung werden. Mithilfe unseres neuen Kran-LKW sind wir bestens auf die Gegebenheiten vor Ort vorbereitet und einer reibungslosen Rundholzabholung steht nichts im Wege. Der neue Allrounder erleichtert den betrieblichen Alltag und ist genau auf unsere alltäglichen Herausforderungen konfiguriert. Maximale Wendigkeit und Flexibilität gepaart mit dem neuesten Stand der Technik garantieren einen möglichst raschen, problemlosen und vor allem sicheren Transport auf unseren Straßen.

    Die Rundholzübernahme wird ausschließlich von gut ausgebildeten Mitarbeitern durchgeführt. Unsere Mitarbeiter werden laufend geschult und deren Qualifikation durch eine externe Stelle (Holztechnikum Kuchl) überprüft. Die Art und Weise, wie Holz zu messen ist, wird in den Österreichischen Holzhandels-Usancen (ÖHHU) genau geregelt.

    Mittels moderner Lochrotor-Entrindung werden die Stämme vollständig entrindet. Entsprechend dem Stammdurchmesser zentriert sich dabei der gesamte Rotor auf die Stammmitte. Ein stabiles Kettenbett an der Ein- und Auslaufseite der Entrindung sowie je ein pendelnd gelagertes Rollenpaar sorgen für eine sichere und genaue Stammführung während des Entrindungsvorganges. Die vollautomatische Anlage wird von einem Bediener gesteuert und überwacht. Dieser führt die Qualitätsbeurteilung der Stämme durch.

    Die elektronische Vermessung der Stämme erfolgt ohne Rinde. Die strenge österreichische Gesetzgebung garantiert, dass die Vermessung an allen Messanlagen mit gleicher Qualität durchgeführt wird.

    Von jedem einzelnen Stamm werden hochauflösende Bilder gemacht, welche dem Lieferanten auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden können. Durch diese Transparenz entsteht Vertrauen, welches die Basis für eine langfristige und partnerschaftliche Zusammenarbeit ist.