EINEN SCHNITT VORAUS.

Ortner-Holz

Eine langjährige Familiengeschichte

Österreichs Familienunternehmen stehen für Stabilität, Tradition, Innovation und Nachhaltigkeit. Das Säge- und Hobelwerk Ortner-Holz aus Tragwein hat sich von der Sägemühle zu einem modernen, höchst erfolgreichen Holzverarbeitungsbetrieb entwickelt. In der nunmehr 6. Generation produziert Rudolf Ortner mit seinem Team Dachstühle, Bauholz, Latten und Staffeln, sämtliche Hobelware und RETROTIMBER.

Ortner-Holz bleibt dabei stets seinem Slogan treu und ist immer „Einen Schnitt voraus.“ Durch zahlreiche Investitionen in den vergangenen Jahren konnte sich Ortner-Holz zu einem der modernsten und größten Sägewerke im Mühlviertel etablieren. Mit aktuell 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiternwerden am Standort in Tragwein jährlich rund 50.000 fm Rundholz zu hochwertigen Holzprodukten verarbeitet. Bei der Produktion wird immer auf die Nachhaltigkeit und Regionalität geachtet. So werden ausschließlich Bäume aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern verarbeitet und alle anfallenden „Abfallstoffe“ weiterverarbeitet. Die verkauften Schnittholzprodukte gehen großteils an Betriebe aus der Region.

Aber nicht nur für Unternehmen, auch für Privatpersonen hat Ortner-Holz sich in den letzten Jahren mächtig ins Zeug gelegt. So hat man sich neben Terrassen, Fassaden und Rindendekor auf dem Hochbeet-Markt durchgesetzt. Die massiven Mühlviertler Hochbeete schaffen das, was sonst kein Hochbeet kann. Neben der modernen Optik und Funktionalität haben sie eine garantierte Lebensdauer von über 10 Jahren. Für die Produktion der Hochbeete kommt ausschließlich Lärchenholz zum Einsatz. Lärchenholz ist aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften perfekt für den Außenbereich geeignet und wächst außerdem in der Region. Die Wertschöpfung passiert also zu 100 Prozent im Mühlviertel.

Aus NEU mach ALT: Die neueste Innovation aus dem Hause Ortner-Holz passt gut zu der Jahrhunderte alten Geschichte des Unternehmens. Unter dem Begriff RETROTIMBERproduziert Ortner-Holz aus frischem Holz Altholz. RETROTIMBER verbindet dabei die statischen Eigenschaften von frischem, belastbarem Holz mit der Optik von Altholz. Die mehrhundertjährige Geschichte von Ortner-Holz geht also weiter.

Aktuelles

EINEN SCHNITT VORAUS bei den Top-Themen

Auf dieser Seite halten wir Sie "up to date", das heißt, Sie können mit uns ein Stück weit durch den Firmenalltag gehen und sich informieren, mit welchen Themen wir uns derzeit beschäftigen und in welchen Bereichen wir uns engagieren. Viel Spaß!

 

Hier geht's zu den neuesten Berichten

Aktuelles

Unser Team

EINEN SCHNITT VORAUS mit den besten Mitarbeitern

Mithilfe unseres innovativen, engagierten und dynamischen Teams haben wir uns in den letzten Jahren zum größten Bauholzsägewerk des Mühlviertels entwickelt. Heute verarbeitet unser 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter starkes Team dank unserem modernen und umfangreichen Maschinenpark ca. 50.000 fm Rundholz zu hochwertigen Holzprodukten. Zur Verstärkung unseres jungen Teams sind wir laufend auf der Suche nach kompetenten Fachkräften.

 

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Jetzt bewerben!

Maschinen und Anlagen

EINEN SCHNITT VORAUS in puncto Holzverarbeitungstechnik

Durch die ständige Modernisierung, die in unserem Betrieb stattfand bzw. stattfindet, können wir auf einen sehr modernen, ausbeuteorientierten und leistungsfähigen Maschinenpark zurückgreifen. Dies ermöglicht uns eine schnelle und flexible Produktion von Schnittholz höchster Qualität.

 

Erfahren Sie mehr zu unseren Technologien

Maschinen und Anlagen

Geschichte

EINEN SCHNITT VORAUS durch lange Sägertradition

Unser Berieb ist einer der ältesten im gesamten Mühlviertel, wurde er doch bereits um 1400 erstmals urkundlich als Mühle und Sägewerk erwähnt. Seit nunmehr 180 Jahren, das heißt in der 6. Generation, befindet er sich im Besitz der Familie Ortner. Von der kleinen Sägemühle zu einem modernen, leistungsfähigen Holzverarbeitungsbetrieb! Heute verarbeitet unser 40 Mitarbeiter starkes Team dank modernsten Maschinenparks ca. 50.000 fm Rundholz zu hochwertigen Holzprodukten.

Um zu einer umweltbewussten Nutzung unseres Waldes beizutragen, haben wir uns zu einer innerbetrieblichen Zertifizierung (CoC - Chain of Custody nach PEFC) entschlossen. PEFC (Pan European Forest Certification) ist ein international anerkanntes Rahmenwerk zur Zertifizierung von Holz und Holzprodukten. Es ist ein freiwilliges Kennzeichnungssystem, das Waldbesitzer, holzverarbeitende Betriebe, Gewerkschafter und Umweltgruppen gemeinsam tragen. PEFC steht für die nachhaltige, verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung und die kontrollierte Weiterverarbeitung des Naturproduktes Holz.